dual
Adjektiv:

Worttrennung:
du·al, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [duˈaːl], [duˈʔaːl]
Bedeutungen:
[1] eine Zweiheit bildend, aus zwei Einheiten bestehend
Herkunft:
lateinisch
Beispiele:
[1] Im dualen Zahlensystem werden nur die Ziffern 0 und 1 verwendet.
[1] Das Hexaeder und das Oktaeder sind dual zueinander.
[1] Das Dodekaeder und das Ikosaeder sind dual zueinander.
[1] Das Tetraeder ist dual zu sich selbst.
Übersetzungen:
Dual
Substantiv, m:

Worttrennung:
Du·al, Plural: Du·a·le
Aussprache:
IPA [ˈduːaːl], [duˈaːl], [duˈʔaːl]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, Flexion: Flexionskategorie neben Singular und Plural, die in manchen Sprachen (zum Beispiel im Baltischen, Slawischen und Altgriechischen) dann verwendet wird, wenn genau zwei Personen oder Dinge gemeint sind
Herkunft:
lateinisch: dualis „zweifach, zwei betreffend“, von duo „zwei“
Synonyme:
[1] Dualis, Zweizahl
Gegenwörter:
[1] Paral, Paukal, Plural, Quadral, Singular, Trial
Beispiele:
[1] Der Dual ist eine grammatische Kategorie, die es in der Grammatik des Deutschen nicht gibt.
[1] „Die indogermanische Dreiheit der Numeri - Singular, Dual zur Kennzeichnung der Paarheit, Plural - weicht der Gegenüberstellung von Singular und Plural, während sich vom Dual nur außerhalb der Substantivflexion Restformen erhalten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch