Durchbruch
Substantiv, m:

Worttrennung:
Durch·bruch, Plural: Durch·brü·che
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁçˌbʁʊx]
Bedeutungen:
[1] das Durchbrechen von etwas; das Abtragen von etwas, sodass ein Durchgang, ein Loch entsteht
[2] das Loch, dass beim Durchbrechen entstanden ist
[3] Militär: die Überwindung der gegnerischen Abwehr
[4] übertragen: ein erstmaliger großer Erfolg
[5] Medizin, veraltet: Stuhlgang von flüssiger Konsistenz
Herkunft:
vom Verb durchbrechen
Synonyme:
[5] Durchfall
Beispiele:
[1] Der Durchbruch der Mauer war anstrengender als vorher gedacht.
[2] An dem Durchbruch wird später noch eine Tür eingebaut.
[3] Der gegnerische Durchbruch hat uns schwer zugesetzt.
[4] Er ist 40 Jahre alt, und hofft noch immer auf den Durchbruch seiner Musikgruppe.
[5] „Im gemeinen Leben wird Durchbruch oft für Durchfall, Ruhr, gebraucht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.050
Deutsch Wörterbuch