Edelmut
Substantiv, m:

Worttrennung:
Edel·mut, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈeːdl̩ˌmuːt]
Bedeutungen:
[1] gehoben: edle Gesinnung, die egoistische Motive hintenan stellt
Herkunft:
Komposition vom Adjektiv edel mit dem Suffix -mut
Synonyme:
[1] Edelmütigkeit
Gegenwörter:
[1] Egoismus, Hochmut
Beispiele:
[1] Mit dieser Aktion hat er einmal mehr seinen Edelmut bewiesen.
[1] „»so gütig werden Sie nicht immer denken; es wird sich eine Stimme finden, die Sie von diesem Edelmut abzubringen suchen wird.« – »Sie irren, d'Artagnan, der Rat, Herrn d'Herblay nicht weiter zu verfolgen, rührt von Colbert selbst her.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch