Eidotter
Substantiv, m, n:

Worttrennung:
Ei·dot·ter, Plural: Ei·dot·ter
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯ˌdɔtɐ]
Bedeutungen:
[1] der innere gelbfarbene Bereich des Eis, der die eigentlichen Nährstoffe für den heranwachsenden Embryo beinhaltet
Herkunft:
Kompositum aus den Substantiven Ei und Dotter
Synonyme:
[1] Eigelb, Vitellin
Beispiele:
[1] „Im Eidotter finden sich besonders viele Antioxidantien in Form von Carotinoiden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch