eiern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ei·ern, Präteritum: ei·er·te, Partizip II: ge·ei·ert
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯ɐn]
Bedeutungen:
[1] Rad oder Scheibe: nicht kreisrund laufen, rotieren
[2] umgangssprachlich, meist aber als „herumeiern“: unsachlich, unschlüssig, mit Ausreden, Ausflüchten, Scheinargumenten argumentieren
[3] unsicher zu Fuß sein, oftmals aufgrund von Alkoholkonsum
Beispiele:
[1] Dein Hinterrad eiert!
[1] Schade, jetzt eiert die LP von den Stones.
[2] Als sie erzählen sollte, wie es sich denn genau zugetragen hätte, kam sie ins Eiern.
[2] Er sollte berichten, was vorgefallen war, eierte aber bei seinen Erklärungsversuchen ganz schön herum.
[3] Am 1.Mai holt die internationale Arbeiterklasse ihre Fahrräder aus dem Keller und eiert damit betrunken durch die Gegend.
[3] Bis fünf Uhr morgens eierten wir durch die Gegend.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch