Eifersucht
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ei·fer·sucht, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯fɐˌzʊxt]
Bedeutungen:
[1] Krankhafter Neid, meist ausgelöst durch tatsächliche oder scheinbare Bevorzugung anderer
Herkunft:
Das Wort ist ein verdeutlichendes Kompositum und ersetzt im 16. Jahrhundert älteres, gleichbedeutendes eifer.
Determinativkompositum aus den Substantiven Eifer und Sucht
Beispiele:
[1] Sie leidet unter seiner ständigen Eifersucht.
[1] Eifersucht ist ein Problem des mangelnden Vertrauens.
[1] Er hat Angst sie zu verlieren und leidet selbst unter seiner Eifersucht, kann aber nichts dagegen tun.
[1] „Die Eifersucht schleicht sich ein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch