Eigenkapital
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ei·gen·ka·pi·tal, Plural 1: Ei·gen·ka·pi·ta·li·en, Plural 2: Ei·gen·ka·pi·ta·le
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯ɡn̩kapiˌtaːl]
Bedeutungen:
[1] Wirtschaft: das einem Unternehmen zur Verfügung stehende Kapital, welches nicht von Dritten geliehen, sondern von den Gesellschaftern/Anteilseignern zur Verfügung gestellt und/oder durch Gewinn erwirtschaftet wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv/Adverb eigen und dem Substantiv Kapital
Gegenwörter:
[1] Fremdkapital
Beispiele:
[1] Das Eigenkapital eines Unternehmens sollte nach Möglichkeit immer höher sein als das Fremdkapital.
[1] „Die oft verbreitete Haltung, man brauche beim Kauf einer Kapitalanlage-Immobilie kaum oder gar kein Eigenkapital einzusetzen, sollte man momentan unbedingt hinterfragen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch