Einbildungskraft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ein·bil·dungs·kraft, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nbɪldʊŋsˌkʁaft]
Bedeutungen:
[1] die Fähigkeit seine Fantasie zu benutzen, innere Bilder und Gedanken zu erzeugen
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus dem Substantiv Einbildung, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Kraft; Lehnübersetzung von lateinisch vis imaginationis
Synonyme:
[1] Einbildung, Einbildungsvermögen, Anschauungsvermögen, Imagination, Fantasie
Beispiele:
[1] Einbildungskraft ist das Vermögen, einen Gegenstand auch ohne dessen Gegenwart in der Anschauung sich vorzustellen.
[1] „Die Einbildungskraft entwirft Bilder, die einem inneren Auge sichtbar sind und in Medien zur Darstellung gebracht werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch