Einkehr
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ein·kehr, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌkeːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Handlung, ein Lokal zu betreten
[2] Handlung, sich zu besinnen, prüfen
Herkunft:
mittelhochdeutsch īnkēre „Einzug, Insichgehen“
Wortbildung zu einkehren
Synonyme:
[2] Selbstbesinnung, Selbsteinkehr
Beispiele:
[1] „Überall gibt es die Höfe der Winzer und Straußwirtschaften, die zur Einkehr einladen.“
[1] „Die Aktentasche eng an den Körper gepresst, widerstand er der Versuchung einer feuchtfröhlichen Einkehr und blieb erst vor einem Schaufenster stehen, in dessen Auslage die glänzenden Füllfederhalter der Firma Goldfink präsentiert wurden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch