Einschätzung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ein·schät·zung, Plural: Ein·schät·zun·gen
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌʃɛt͡sʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Interpretation eines Sachverhaltes mit einer persönlichen Note
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs einschätzen mit dem Suffix (Derivatem) -ung
Beispiele:
[1] Meine Einschätzung ist, dass wir das Spiel gewinnen werden.
[1] „Diese Einschätzung hatte der Minister weitgehend exklusiv.“
[1] „Fraglich nur, ob solche Einschätzungen nicht dazu beitragen, dass trotz der bisherigen Bestnoten der anderen Ratingagenturen für die USA die Fonds jetzt US-Schatzanweisungen abstoßen.“
[1] „Bei der Einschätzung der Rechenleistungen der Schüler der Versuchsschule ist zu berücksichtigen, dass das Testverfahren ausschließlich Textaufgaben umfasst und folglich nicht ausschließlich Rechenfähigkeiten prüft, sondern auch Kompetenzen im Leseverständnis zur Lösung der Textaufgaben erfordert.“
[1] „Wir schließen uns ihr, der Einschätzung wie der Mahnung, uneingeschränkt an.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch