Einschnitt
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ein·schnitt, Plural: Ein·schnit·te
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nʃnɪt]
Bedeutungen:
[1] das Schneiden in etwas
[2] (scheinbar) durch Schneiden in etwas getriebene Kerbe, auch durch Abtragung entstandene Vertiefung im Gelände
[3] übertragen: Ereignis, das einen Ablauf entscheidend verändert
[4] übertragen: Maßnahme, die zu wirtschaftlicher Verschlechterung für jemanden führt
Herkunft:
Derivation des Verbs einschneiden
Synonyme:
[1] Schnitt
[2] Einkerbung, Furche, Kerbe, Rille, Scharte, Spalt, Spalte
[3] Bruch, Schlag, Zäsur
[4] Abbau
Beispiele:
[1] „Damit Sie den Rock später leichter an- und ausziehen können, machen Sie einen Einschnitt vom Innenkreis zirka 17 cm Richtung Saum.“
[2] „Befindet sich der Einschnitt an der Blattspitze und der Stiel an der anderen Seite, ist das Blatt verkehrt herzförmig.“
[2] „Noch kritischer als beim Damm ist die Hangneigung bei Einschnitten zu beurteilen.“
[3] „Dies liegt laut Ministerium vor allem an dem durch die Strafe verursachten drastischen Einschnitt in die Lebenswelt des Verurteilten.“
[4] „Er befürchte zweistellige Einschnitte bei den Agrar-Umweltmaßnahmen, sagte Bonde am Freitag in Stuttgart.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch