Einsicht
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ein·sicht, Plural: Ein·sich·ten
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nzɪçt]
Bedeutungen:
[1] das Erkennen und Verstehen eines Sachverhaltes, der zielgerichtetes Verhalten ermöglicht
[2] kein Plural: Möglichkeit, etwas Konkretes mit den Augen zu sehen
Herkunft:
das Substantiv zu einsehen ist seit dem 18. Jahrhundert belegt; es ersetzt älteres Einsehen
Beispiele:
[1] Durch Einsicht können Menschen lernen, vieles besser zu verstehen.
[1] „Trotz der Einsicht der Juristen in die Verbesserungswürdigkeit von Gesetzestexten sei noch viel zu tun.“
[1] „Aus Einsicht kann Wissenschaft Heilung schaffen.“
[2] Auf Anfrage erhielten Sie Einsicht in die Akten.
[2] Der Kapitän hatte bereits Einsicht in die Hafeneinfahrt, als er den Lotsen an Bord nahm.
[2] „Kluge Kapitalanleger lassen sich nicht nur bisherige Mietverträge zur Prüfung aushändigen, sondern lassen sich auch den regelmäßigen Mieteingang bescheinigen, indem sie z.B. Einsicht in die Kontoauszüge des Vorbesitzers bekommen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch