Elektron
Substantiv, n:

Worttrennung:
Elek·t·ron, Plural: Elek·t·ro·nen
Aussprache:
IPA [ˈeːlɛktʁɔn], [eˈlɛktʁɔn], [elɛkˈtʁoːn]
Bedeutungen:
[1] Physik, Betonung auf 1. oder 2. Silbe: negativ geladenes Elementarteilchen
[2] Chemie, Betonung nur auf der 2. Silbe: eine Legierung aus Gold und Silber
Herkunft:
[1] um 1900 von englisch electron „Elementarladung, Elementarteilchen“ entlehnt
[2] im 20. Jahrhundert von griechisch ἤλεκτρον „Gold-Silber-Legierung beziehungsweise deren Farbe/Leuchtkraft“ entlehnt, mit der Bedeutung „Bernstein“ bereits im 14. Jahrhundert belegt
Synonyme:
[1] veraltet: Negatron
[2] Elektrum
Gegenwörter:
[1] Antielektron, Positron
Beispiele:
[1] Ein Atom des Heliums besitzt zwei Elektronen.
[1] „Früher hatte man jedes Atom für ein Sonnensystem im kleinen gehalten, das aus einem Kern bestand, der von kreisenden Elektronen umgeben war und die Sphärenharmonie in mikroskopischem Maßstab widerspiegelte.“
[2] Ursprünglich hielt man Elektron für ein eigenständiges Metall.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch