Elle
Substantiv, f:

Worttrennung:
El·le, Plural: El·len
Aussprache:
IPA [ˈɛlə]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: einer der beiden Unterarmknochen des Menschen
[2] ein altes Längenmaß von regional und zeitlich unterschiedlicher Länge
[3] Schneiderhandwerk, historisch, kurz für Schneiderelle: ein Messinstrument zum Ausmessen des Stoffes
Herkunft:
mittelhochdeutsch el(l)e, eln(e), elline, althochdeutsch elina, germanisch *alíno „Elle“, belegt seit dem 8. Jahrhundert; weitere Herkunft unklar
Synonyme:
[1] fachsprachlich: Ulna
[3] Schneiderelle, Tuchelle
Beispiele:
[1] Sie brach sich zwar die Elle, die Speiche blieb aber heil.
[1] Die Elle ist weniger kräftig als die Speiche.
[2] „Der unterste Gang war fünf Ellen weit und der mittelste sechs Ellen weit und der dritte sieben Ellen weit; denn er machte Absätze außen am Hause umher, daß die Balken nicht in die Wände des Hauses eingriffen.“
[2] „Da sprach Gott zu Noah: Mache dir einen Kasten aus Tannenholz, und mache ihn also: Dreihundert Ellen sei die Länge, fünfzig Ellen die Breite und dreißig Ellen die Höhe.“
[2] „Die Spanne seiner Flügel betrug gut fünf Ellen, und wie ein munterer Besen fegte der Schatten den Haufen an Vorbehalten beiseite, der sich im Bewusstsein der Sumbinger festgesetzt hatte.“
[3] Manch aufwendig hergestellte Elle hatte ein Edelholzfunier und Intarsien aus Metall.
Redewendungen:
[3] mit zwei Ellen messen, mit gleicher Elle messen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch