Empfang
Substantiv, m:

Worttrennung:
Emp·fang, Plural: Emp·fän·ge
Aussprache:
IPA [ɛmˈp͡faŋ]
Bedeutungen:
[1] das Empfangen einer Übertragung (z. B. Rundfunk, Funk,…)
[2] Begrüßung (z. B. von Gästen, Mitarbeitern, Freunden, etc.)
[3] ein Fest zur Begrüßung von Gästen
[4] eine Rezeption in einer Empfangshalle
[5] das Bekommen, das Entgegennehmen
Herkunft:
Substantivierung des Wortstamms vom Verb empfangen
Beispiele:
[1] In ländlichen Regionen lässt der Empfang von Fernsehsendungen oft zu wünschen übrig.
[2] Die neuen Mitglieder wurden von allen herzlich in Empfang genommen.
[3] Der Empfang der Diva im Schloss Liechtenstein war pompös.
[3] „Nach seiner Heimkehr bereitet man Kolumbus in Spanien einen triumphalen Empfang.“
[4] Die Zimmerschlüssel können beim Empfang abgegeben werden.
[5] Beim Empfang des Briefes wusste ich schon, was drinsteht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch