Entenklemmer
Substantiv, m:

Worttrennung:
En·ten·klem·mer, Plural: En·ten·klem·mer
Aussprache:
IPA [ˈɛntn̩ˌklɛmɐ]
Bedeutungen:
[1] schwäbisch, vornehmlich in Baden-Württemberg: Geizhals
Herkunft:
von Ente und klemmen: Der Entenklemmer klemmt bzw. drückt der Ente in den Po, um festzustellen, ob die Ente in nächster Zeit ein Ei legen wird. Ist dies der Fall, darf die Ente nicht aus dem Stall heraus, damit das Ei nicht draußen im Freien verloren gehen kann.
Synonyme:
[1] Geizhals, Pfennigfuchser
Gegenwörter:
[1] Verschwender, Vergeuder
Beispiele:
[1] Sören, der Entenklemmer, kauft sich nie frisches Obst.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.053
Deutsch Wörterbuch