Entrüstung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ent·rüs·tung, Plural: Ent·rüs·tun·gen
Aussprache:
IPA [ɛntˈʁʏstʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Plural ungebräuchlich: Gefühl der Beleidigung in seinem sittlichen Empfinden
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs entrüsten mit dem Suffix (Derivatem) -ung
Beispiele:
[1] Vor Entrüstung über die freche Antwort fehlten dem Lehrer die Worte.
[1] Ein britischer Fernsehsender hat eine Weihnachtsansprache des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad ausgestrahlt und damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.
[1] Mit Entrüstung reagieren die Telekom-Konkurrenten auf die Pläne des Ex-Monopolisten, die Miete für die Teilnehmeranschlussleitung zu erhöhen.
[1] „Meine Entrüstung ist ungebrochen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.052
Deutsch Wörterbuch