Entscheidung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ent·schei·dung, Plural: Ent·schei·dun·gen
Aussprache:
IPA [ɛntˈʃaɪ̯dʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Resultat einer Wahl zwischen mehreren Alternativen
[2] Vorgang des Sichentscheidens; eine Wahl zwischen mehreren Alternativen
[3] Recht: das Entscheiden einer Sache (oder in einem Streitfall)
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt. von mittelhochdeutsch: entscheidunge
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs entscheiden mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Synonyme:
[1] Beschluss, Entscheid, Entschluss, Votum
[2] Alternative, Auswahl, Entschließung, Option, Wahl
[2, 3] Entscheid
Beispiele:
[1] Die Entscheidung, wo die Weltmeisterschaft stattfinden wird, ist bereits seit längerer Zeit getroffen.
[1] Die Entscheidung fiel nach längerer Diskussion, denn gerade den Älteren schien sie schwerzufallen.
[1] „Und einen Monat später, im Juni, kommen die Isländer zu einem weiteren Treffen zusammen, dessen Entscheidungen auf der gesamten Insel Gültigkeit haben: zum Althing - einem in Europa einzigartigen Plenum.“
[1] „Eine endgültige Entscheidung stand jedoch zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Beitrags noch aus.“
[1] „Niemand möchte Entscheidungen treffen und Befehle erteilen, die einem Eingeständnis der Katastrophe gleichkämen.“
[2] Das ist eine sehr schwierige Entscheidung für mich.
[3] Im Gerichtssaal Nr. 299 wurde soeben die Entscheidung des Gerichtes verkündet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch