Entstehung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ent·ste·hung, Plural: Ent·ste·hun·gen
Aussprache:
IPA [ɛntˈʃteːʊŋ]
Bedeutungen:
[1] ein Schaffensprozess des Werdens, oder eine Entwicklung von Neuem aus Altem
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs entstehen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] das Entstehen; Anbahnung, Anfang, Aufkommen, Anordnung, Ausbildung, Ausbruch, Beginn, Bildung, Entwicklung, Erschaffung, Geburt, Gestaltung, Heranbildung, Herausbildung, Schaffen, Schöpfung, Werdegang
[1] bildungssprachlich, Fachsprache: Genese
Beispiele:
[1] Die Entstehung der Siedlung ist gut dokumentiert.
[1] Die Siedlung ist in Entstehung begriffen. Man könnte auch sagen, sie sei im Entstehen begriffen.
[1] „Die Zeit, die erforderlich ist, um mit dieser Geschwindigkeit dasjenige unserer Milchstraße vergleichbare Sternsystem, das uns im Weltraum am nächsten liegt, zu erreichen (Spiralsystem im Sternbild Andromeda, rund 2 Millionen Lichtjahre entfernt), ist etwa 10mal so lang wie die Zeitspanne, die seit der Entstehung unseres Sonnensystems verflossen ist, nämlich 60 Milliarden Jahre!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch