Epidemie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Epi·de·mie, Plural: Epi·de·mi·en
Aussprache:
IPA [epideˈmiː]
Bedeutungen:
[1] massenhaftes Auftreten einer Krankheit innerhalb einer Population
Herkunft:
im 16. Jahrhundert (heutige Form 18. Jahrhundert) von mittellateinisch epidemia entlehnt, das auf griechisch ἐπιδάμος („allgemein“) zurückgeht, von griechisch epi („mitten unter“, „aus der Mitte (heraus)“) und dēmos („Volk“)
Gegenwörter:
[1] Endemie (ist zeitlich nicht begrenzt)
Beispiele:
[1] Diese Grippe-Epidemie hat wirtschaftlich großen Schaden verursacht.
[1] „Angesichts der Zustände im Gefängnis wussten beide Männer, dass jederzeit eine Epidemie ausbrechen konnte.“
[1] „Erschwert wurde dies durch eine hartnäckige Epidemie, die römische Soldaten nach ihrem Sieg über die Parther aus dem Osten eingeschleppt hatten.“
[1] „Jetzt aber hat mit dem Sommer auch die Epidemie ihren Höhepunkt längst überschritten, und die Impfung widerlegt sich selbst mit der Art, in der sie durchgeführt wird.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch