Ergativ
Substantiv, m:

Worttrennung:
Er·ga·tiv, Plural: Er·ga·ti·ve
Aussprache:
IPA [ˈɛʁɡatiːf]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Kasus des Agens transitiver Verben in Ergativsprachen
[2] Linguistik: einer der Tiefenkasus in der Kasusgrammatik; er steht für den Verursacher dessen, was im Satz berichtet wird
Herkunft:
[1] griechisch-neulateinisch
Beispiele:
[1] „Der Ergativ ist der Kasus des Agens-Arguments in transitiven Sätzen, wenn das einzige Argument in intransitiven Sätzen mit demselben Kasus wie das Patiens-Argument in transitiven Sätzen markiert wird.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch