Erlösung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Er·lö·sung, Plural: Er·lö·sun·gen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈløːzʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Befreiung von etwas
[2] Religion: Prozess oder ein Punkt des Heraustretens aus einem Zustand der Unfreiheit, Bedrängung, Entfremdung oder der vererbten Sünde
[3] veraltet: Freikaufen eines Sklaven
Herkunft:
mittelhochdeutsch erlœsunge, althochdeutsch irlösunga, belegt seit der Zeit um 1000
Ableitung zum Stamm des Verbs erlösen mit dem Suffix (Derivatem) -ung
Beispiele:
[1] Der Gang zur Toilette brachte für ihn endlich Erlösung.
[1] „Afrika war für mich eine Erlösung gewesen, eine befreiende Umarmung und eine Chance.“
[2] „Durch ihn haben wir die Erlösung, die Vergebung der Sünden.“
[1, 3] Für Tom war es die Erlösung.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch