Erleichterung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Er·leich·te·rung, Plural: Er·leich·te·run·gen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈlaɪ̯çtəʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Verringerung von Gewicht
[2] Verringerung von psychischem Druck
[3] Verringerung von Aufwand, Kosten
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs erleichtern mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Beispiele:
[1] Die Erleichterung des Gepäcks war dringend nötig.
[2] Ihnen war die Erleichterung gut anzumerken.
[2] „Es folgte ein einmütiger Seufzer der Erleichterung.“
[2] „Tatsächlich war es eine große Erleichterung für sie, als Betta endlich starb, und das hatte sie an dem Tag, an dem der Sarg aus der Kirche getragen wurde, auch dem Pastor gesagt.“
[3] „Doch solche Tricks waren eine kleine Erleichterung für römische Leser, die sich ja dann im zweiten, regional gegliederten Teil des Büchleins durch einen Wust bizarrer Stammes- und Ortsnamen kämpfen mussten.“
[3] Die neuen Gesetze sollen eine deutliche Erleichterung für die Bürger bringen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch