erstaunen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·stau·nen, Präteritum: er·staun·te, Partizip II: er·staunt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃtaʊ̯nən]
Bedeutungen:
[1] Hilfsverb sein: ins Staunen kommen
[2] Hilfsverb haben: jemanden zum Staunen bringen
Herkunft:
Ableitung von staunen mit dem Präfix -er
Synonyme:
[2] verblüffen, verdutzen, verwundern
Beispiele:
[1] Sie erstaunten über die Leuchtkraft, die die Farben nach so langer Zeit noch hatten.
[2] Seine Reaktion erstaunte die Versammlung sehr.
Übersetzungen:
Erstaunen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Er·stau·nen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃtaʊ̯nən]
Bedeutungen:
[1] Verfassung einer Person, über etwas staunen zu müssen
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Verb erstaunen durch Konversion
Synonyme:
[1] Staunen, Überraschung, Verblüffung, Verwunderung
Beispiele:
[1] Der Magier versetzte sein Publikum in Erstaunen.
[1] Das Erstaunen stand ihr ins Gesicht geschrieben.
[1] „Schlump sah ihn mit grenzenlosem Erstaunen an und antwortete nicht.“
[1] „Zu meinem Erstaunen fand ich auch ihn in einer Art Abschiedsstimmung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch