Führer
Substantiv, m:

Worttrennung:
Füh·rer, Plural: Füh·rer
Aussprache:
IPA [ˈfyːʁɐ]
Bedeutungen:
[1] leitende Person in einer Organisation, Vereinigung oder Bewegung
[2] Person, die Touristen Sehenswürdigkeiten zeigt und erklärt
[3] historisch, kein Plural: Adolf Hitler, der ab 1934 „Führer und Reichskanzler“ war
[4] die Kurzform von Fahrzeugführer, dem Fahrer eines Fahrzeuges
[5] Buch, welches für Besucher eines Museums, einer Stadt, eines Landes und so weiter Hinweise und Erläuterungen enthält
Herkunft:
althochdeutsch fuorāri, mittelhochdeutsch füerære, vüerære, füerer, vüerer; belegt seit dem 8. Jahrhundert
strukturell: Ableitung vom Stamm vom Verb führen mit dem Ableitungsmorphem -er
Synonyme:
[1] Anführer, Leiter
[2] Fremdenführer, Gästeführer, Reiseführer, Reiseleiter
[4] Fahrer, Lenker
Beispiele:
[1] „Für die Gewerkschaften und ihre Führer konnte es aber nicht nur um eine wirtschaftspolitische Frage gehen.“
[1] „Als sich die Führer der arabischen Welt vorigen Mittwoch im ägyptischen Scharm-al-Scheich trafen, fehlte Tunesiens Diktator Ben Ali zum ersten Mal in dieser Runde.“
[1] „Leutnant Fabian war allerdings ein anderer Führer als Eger.“
[1] „1957, vier Jahre nach dem Tod des großen sowjetischen Führers Josef Wissarionowitsch Stalin, bekam das junge Ehepaar Ben Zion Piatov und Sonja Piatova, geborene Suchmann, ihr erstes Kind, meinen Vater Michael.“
[2] Der Führer erzählte etwas über die Geschichte der Kathedrale.
[3] „»Der Führer wird’s schon schmeißen!« Aber das Schweigen derer, die nichts, gar nichts sagen, ist furchtbar.“
[3] „In solchen Stadien wurden die Betrunkenen oft streit- und prügelsüchtig, und Klebs war bloß ein Männchen (und ein Feigling dazu), während man es dem alten Persicke selbst jetzt im schlimmsten Verfall ansah, dass er seinem Führer zwei stattliche SS-Männer und einen Schüler der Napola geschenkt hatte.“
[3] „Als der Führer die letzten Worte gesprochen hatte, entsetzte sich der Himmel, denn seine Rede war gewaltig.“
[3] „In seinem Bunkerverließ hatte sich der Führer am 30. April gegen halb vier Uhr nachmittags erschossen.“
[4] Der Führer des blauen Autos überholte trotz Überholverbots.
[4] „Eine angemessene Ermäßigung der Fahrgeschwindigkeit ist dem Führer unter folgenden besonderen Umständen vorgeschrieben: […]“
[5] Im Führer werden viele Sehenswürdigkeiten der Stadt beschrieben.
[5] „Dem Führer ist die genußreichere Reise in der Richtung von Cöln nach Mainz (stromauf) – wie der Rhein von Norddeutschland aus meistens besucht wird – zugrunde gelegt.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Füh·rer
Aussprache:
IPA [ˈfyːʁɐ]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Nachname
Beispiele:
[1] Herr Führer hat wirklich einen spannenden Vortrag gehalten.
[1] Die Führers kommen stets pünktlich.
[1] Der Führer hat einen Unfall gebaut und die Führer hat den Schaden bezahlt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch