Faden
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fa·den, Plural 1: Fä·den, Plural 2: Fa·den
Aussprache:
IPA [ˈfaːdn̩]
Bedeutungen:
[1] Plural 1:
[1a] aus Fasern gedrehter, dünner und langer Körper
[1b] die Form eines Fadens[1a] habendes Gebilde
[1c] übertragen: gedankliche Linie, Verbindung
[2] Plural 1: Heraldik: Balken, der quer über das Wappen gezogen wird
[3] Plural 2: eine Längeneinheit zur Angabe der Wassertiefe
[4] Material zum Befestigen der gebogenen Fruchtrute
[5] Material zum Befestigen des jungen Triebs
[6] Strohhalm, der als Bindematerial im Weinberg verwendet wird
[7] Teil des Strohs, der beim Reinigen entfernt wird
[8] Schnur zum Vermessen der Zeilen
[9] Material, das im Weinberg zur Vogelabwehr ausgespannt wird
[10] Ranke der Rebe
Synonyme:
[1a] Garn, Zwirn
[2] Bastardfaden, Bastardbalken
[3] Klafter
Beispiele:
[1a] Sie hat die Geranien mit einem grünen Faden hochgebunden.
[1b] Also ich finde, in der Suppe waren so komische Fäden.
[1c] Jetzt habe ich den Faden verloren. Könnt ihr mal ein bisschen leiser sein?
[2] In der französischen Heraldik reduzierte sich die Breite auf Fadenbreite, und wird mit Zwillingsstreifen (bars gemelles) oder Doppelbändel (barrulet) bezeichnet. Mit drei Fäden sind es Drillingsstreifen.
[3] 48 Faden tief sind so ungefähr 87 Meter tief.
[3] „Das Schiff riss das Ruder leewärts, fiel ab in Rufweite, und Leutnant Deacon informierte Mr. Tant, er habe eben nur zwei Faden gelotet und könne Lichter am Ufer sehen.“
Redewendungen:
[1] alle Fäden laufen in jemandes Hand zusammen
[1] an einem seidenen Faden hängen
[1] da beißt die Maus keinen Faden ab
[1] den Faden abreißen lassen
[1] den Faden aufnehmen
[1] den Faden aus der Hand gleiten lassen
[1] den Faden erfassen
[1] den Faden fallen lassen
[1] den Faden finden
[1] den Faden fortspinnen
[1] den Faden verlassen
[1] den Faden verfolgen
[1] den Faden verlieren
[1] den Faden weiter verfolgen
[1] den Faden wieder aufnehmen
[1] den Faden wiederfinden
[1] der Faden ist gerissen
[1] die Fäden in der Hand haben
[1] die Fäden ziehen
[1] keinen guten Faden an jemandem lassen
[1] keinen guten Faden miteinander spinnen
[1] keinen trockenen Faden am Leibe haben
[1] nach Strich und Faden
[1] roter Faden
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch