Fahrtenbuch
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fahr·ten·buch, Plural: Fahr·ten·bü·cher
Aussprache:
IPA [ˈfaːɐ̯tn̩ˌbuːx]
Bedeutungen:
[1] Auflistung durchgeführter Fahrten
Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus Fahrt, Fugenelement -en und Buch
Beispiele:
[1] Wenn man Fahrten zu ständig wechselnden Arbeitsstellen durchführt, kann man ein Fahrtenbuch führen, um beim Finanzamt Werbungskosten geltend zu machen.
[1] „Ich mache meine Eintragungen in das Fahrtenbuch und überlege, was ich mit dem Tag anfangen soll.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch