Falltür
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fall·tür, Plural: Fall·tü·ren
Aussprache:
IPA [ˈfalˌtyːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Klapptür im Boden
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs fallen und Tür
Beispiele:
[1] „Um 3.05 Uhr Ortszeit fiel er durch die Falltür des Galgens, dort, wo vor ihm bereits Saddam, sein Halbbruder Barsan Ibrahim al-Tikriti und der frühere ‚Revolutionsrichter‘ Awad Hamid al-Bandar gestorben waren […]“
[1] „Ein Bauunternehmer hatte berichtet, seine Angestellten seien vor einigen Jahren bei Renovierungsarbeiten auf eine Falltür zu einem fensterlosen Raum gestoßen.“
[1] „Mit einer Handbewegung schickt er den Küster fort, nachdem dieser die knarrende Falltür geöffnet hat.“
[1] „Zeugen der Hinrichtung erklärten, dass die Falltüren unter den Galgen zu klein gewesen seien.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.060
Deutsch Wörterbuch