Fastenzeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fas·ten·zeit, Plural: Fas·ten·zei·ten
Aussprache:
IPA [ˈfastn̩ˌt͡saɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Religion: Zeit, in der Gläubige sich des Verzehrs bestimmter Speisen und Getränke enthalten
[2] Christentum: die von Aschermittwoch ausgehende 40-tägige Vorbereitungszeit auf das Osterfest
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Fasten und Zeit
Synonyme:
[2] Passionszeit, Quadragese, Quadragesima
Beispiele:
[1] „Heute versuchen wir, die Fastenzeit mit der ganzen Familie zu verbringen.“
[1] „Man fühlt sich hier an die Fastenzeit erinnert.“
[2] Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit.
[2] „Aber kaum irgendwo auf der Welt dauert die Fastenzeit so lange wie in der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch