Faszikel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fas·zi·kel, Plural: Fas·zi·kel
Aussprache:
IPA [fasˈt͡siːkl̩], [fasˈt͡sɪkl̩]
Bedeutungen:
[1] Archivwesen, Verwaltung: Aktenbündel
[2] Beiakte
[3] ungebundenes Fragment eines Buchs
[4] Wissenschaft: Teil einer Fortsetzungsreihe, ein Heft oder eine Lieferung
[5] Medizin: kleine gebündelte Muskel- oder Nervenfasern
[6] Botanik: eine zusammengebundene Sammlung getrockneter Pflanzen in Herbariumsblättern
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von lateinisch fasciculus „kleines Bündel“ entlehnt
Synonyme:
[1] Konvolut, Aktenkonvolut
Beispiele:
[1] „Mary hatte zunächst behauptet, dass kein solches Buch geführt worden sei, doch als er vom Gericht weiterhin unter Druck gesetzt worden war, hatte er im November zwei Faszikel vorgelegt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch