Feldmark
Substantiv, f:

Worttrennung:
Feld·mark, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈfɛltˌmaʁk]
Bedeutungen:
[1] gesamte landwirtschaftlich genutzte Fläche einer Gemeinde
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Feld und Mark
Synonyme:
[1] Feldflur
Beispiele:
[1] „Und so wird mit vieler Kunst die Feldmark regelrecht verhunzt.“ (Hermann Löns: Verkoppelungen)
[1] „Sie stehen seitab zur Feldmark hin, wo der Eichenhügel sich in eine kleine Mulde fallen läßt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch