Fensterladen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fens·ter·la·den, Plural: Fens·ter·lä·den
Aussprache:
IPA [ˈfɛnstɐˌlaːdn̩]
Bedeutungen:
[1] bewegliche Vorrichtung neben einer Fensteröffnung, welche dazu dient, diese zu verschließen
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Fenster und Laden
Synonyme:
[1] in Österreich: Fensterbalken, Spalettladen
Beispiele:
[1] Der Sturm ließ die Fensterläden klappern.
[1] „Die Fensterläden wurden geöffnet, das Licht in den Zimmern angeknipst.“
[1] „Ich komme am Morgen an dem Haus vorbei, als ein Mädchen in einem rosa Kittel die Fensterläden Zimmer um Zimmer öffnet.“
[1] „Er hatte die Glastür zum Balkon offen gelassen, die Fensterläden aber zugezogen, und lag so im Dämmerlicht nackt auf dem Bett.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch