Festessen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fest·es·sen, Plural: Fest·es·sen
Aussprache:
IPA [ˈfɛstˌʔɛsn̩]
Bedeutungen:
[1] besonders gutes, aufwendiges, festliches Essen
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Fest und Essen
Synonyme:
[1–3] Festmahl
Beispiele:
[1] Die Mutter des Hauses hat ein Festessen gekocht.
[1] „Einige Tage nach dem Festessen bei den Arkesdens kehrten Lucas und Barbara nach einer Fahrt durch das Marschland zum Haus ihrer Eltern zurück.“
[1] „Das Festessen war Vals Idee gewesen, als Dankeschön für Barons Gastfreundschaft.“
[1] „Ein Fest ohne Festessen verdient seinen Namen nicht, es ist zum Scheitern verurteilt.“
[1] Das Ehepaar lädt zum Festessen.
[1] Das ist ja ein wahres Festessen!
[1] „Sie hatten die meisten Esswaren herausgeholt und diese, da sie anscheinend ein Festessen vorbereiten wollten, auf einem glatten Stein ausgebreitet.“
[1] „Alles war für das Festessen vorbereitet, das Tier getötet, ausgenommen und bratfertig, als wir feststellten, dass der Backofen zu klein war für den imposanten Fisch.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch