Finanz
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fi·nanz, Plural: Fi·nan·zen
Aussprache:
IPA [fiˈnant͡s]
Bedeutungen:
[1] (früher) Geldwesen: insgesamt alle Tätigkeiten um "Zahlen"
[2] österr. für: Fiskus
[3] Gesamtheit der Finanzierenden
Herkunft:
im 17.Jahrhundert von französisch finances entlehnt, das auf lateinisch finantia (Geldmittel) zurückgeht
Beispiele:
[1] Die Finanzen sind in Ordnung, die Firma ist liquide.
[1] „Seine Finanzen waren einigermaßen geregelt, sein Polster gefüllt.“
[2] Die Finanz-Landes-Direktion in Wien ist auch zuständig für Salzburg.
[3] Beim Festakt waren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Finanz anwesend.
Redewendungen:
[1] und wie stehen die Finanzen? (übertragen: die Frage, ist alles in Ordnung?)
[1] die Finanzen müssen stimmen (übertragen: vieles muss im Leben seine Ordnung haben, so zum Beispiel die Finanzzahlen eines Unternehmens)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch