Flanke
Substantiv, f:

Worttrennung:
Flan·ke, Plural: Flan·ken
Aussprache:
IPA [ˈflaŋkə]
Bedeutungen:
[1] eine Seite des Körpers vierbeiniger Säugetiere
[2] Digitaltechnik: Übergang eines Signals zwischen zwei Zuständen
[3] Militär: die äußeren Seiten einer Armee
[4] Fußball: die Hereingabe des Balles vom äußeren Bereich des Spielfeldes vor das gegnerische Tor
[5] Seitenhang eines Berges, Gebirges
[6] seitlicher Bereich eines Gegenstandes
Herkunft:
um 1600 von französisch flanc „Seite“ (als militärischer Begriff) entlehnt, dem wohl altfränkisch *hlanka „Hüfte, Lende, Weiche“ (entspricht althochdeutsch (h)lanka) zugrunde liegt
Beispiele:
[1] Der Schuss traf in die Flanke.
[1] „Von den Flanken der Pferde steigt Dunst auf.“
[3] Die westliche Flanke übernimmt die Verteidigung des Heimatlandes und die östliche wird den Feind attackieren.
[4] Die Flanke des Außenverteidigers erreichte den Stürmer nicht.
[5] An welcher Flanke des Berges der Alpinist abgestürzt ist, konnte bisher nicht ermittelt werden.
[6] „Thomas trat vor die geschwungene Flanke des Flügels.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch