Fleisch
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fleisch, kein Plural
Aussprache:
IPA [flaɪ̯ʃ]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: Muskel- und häufig auch Fettgewebe
[2] Nahrungsmittel: ein aus Fleisch[1] von Tieren gewonnenes Nahrungsmittel, entweder als ganzes Stück (zum Beispiel Filet) oder als Mischung verschiedener Fleischsorten und Tierbestandteile (Wurst)
[3] antiquiert: der menschliche Körper
[4] weiche, essbare Teile von Früchten
[5] Typografie: der freie, unbedruckte Bereich um ein Schriftzeichen
[6] in der Bibelsprache: die durch Adams Fall verderbte menschliche Natur
Herkunft:
mittelhochdeutsch vleisch, fleisch, althochdeutsch fleisc, westgermanisch *fleiska- „Fleisch“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[4] Fruchtfleisch
Gegenwörter:
[1] Knochen, Innereien
[2] Fisch, Gemüse
[4] Kern, Schale, Stein
[6] Geist
Beispiele:
[1] Das Fleisch wird noch vom restlichen Fell befreit.
[2] Während der kirchlichen Fastenzeit ist man angehalten, den Verzehr von Fleisch zu vermeiden.
[2] „Viel schlimmer als mit Obst und Gemüse steht es mit dem Fleisch, mit Fett und mit Eiern.“
[2] „Wenn sie Eintopf kochte, fischte sie das beste Fleisch für sich heraus, bevor sie ihn servierte.“
[3] und sie werden sein ein Fleisch. (1. Mose 2.24)
[4] Das Fleisch dieser Pflaume ist sehr saftig.
[6] So ist nun nichts Verdammliches an denen, die in Christo Jesu sind, die nicht nach dem Fleisch wandeln, sondern nach dem Geist. (Röm. 8.1)
Redewendungen:
den Weg allen Fleisches gehen – sterben
der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach
ein Mensch aus Fleisch und Blut – ein wirklich vorhandener Mensch
ein Pfahl im Fleisch – eine schmerzhafte Erkenntnis)
ein Stachel im Fleisch sein – eine immerwährende Bedrohung, Herausforderung oder Ähnliches sein
in Fleisch und Blut übergehen – zur Gewohnheit werden
jemandem in Fleisch und Blut übergehen – zur Alltäglichkeit werden
jemandes eigen Fleisch und Blut – Kinder, Verwandtschaft
sich ins eigene Fleisch schneiden – sich selbst schaden
viel Fleisch zeigen – sich reizvoll anziehen
vom Fleisch fallen – sehr stark abnehmen, abmagern
vom Fleisch gefallen sein – nur noch sehr dünn aussehend
weder Fisch noch Fleisch – nicht eindeutig sein, unklar sein
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch