Flexionsaffix
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fle·xi·ons·af·fix, Plural: Fle·xi·ons·af·fi·xe
Aussprache:
IPA [flɛˈksi̯oːnsˌʔafɪks], [flɛˈksi̯oːnsʔaˌfɪks]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: ein gebundenes grammatisches Morphem, das Deklination (bei Nomen), Konjugation (bei Verben) und Komparation (bei Adjektiven) anzeigt
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Flexion (Beugung), Fugenelement -s und Affix
Gegenwörter:
[1] Ableitungsaffix, Derivatem, Derivationsaffix, Wortbildungsaffix
Beispiele:
[1] Die Endung „-ed“ im Englischen ist ein Flexionsaffix, das die Vergangenheit ausdrückt.
[1] „Also stellen Flexionsaffixe neue Wortformen und Derivationsaffixe neue Lexeme her.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch