Flugzeug
Substantiv, n:

Worttrennung:
Flug·zeug, Plural: Flug·zeu·ge
Aussprache:
IPA [ˈfluːkˌt͡sɔɪ̯k]
Bedeutungen:
[1] Transport: Luftfahrzeug, das schwerer als Luft ist und den aerodynamischen Auftrieb nutzt
Herkunft:
etymologisch: im frühen 20. Jahrhundert nach dem Vorbild von Fahrzeug aus Flug und Zeug
strukturell: Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Flug und Zeug
Synonyme:
[1] umgangssprachlich: Flieger, Maschine
Gegenwörter:
[1] Ballon, Drachen, Gleitschirm, Gyrocopter, Helikopter, Hubschrauber
Beispiele:
[1] Flugzeuge gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln.
[1] „Als die Kameraleute das Flugzeug verlassen hatten, schaute ich zu der Landkarte auf dem Bildschirm, auf der nun Asien im Mittelpunkt stand.“
[1] „Endlich, am späten Nachmittag, kamen Flugzeuge, einige Spitfire und Mustangs, die aus Richtung Flensburg oder Schleswig hereindrehten, um im Tiefflug über uns hinwegzuflitzen und auf die Nordsee hinaus zu verschwinden.“
[1] „Plötzlich sinkt das Flugzeug im Gleitflug zu Boden, ehe ich mich noch anschnallen kann, saust der Apparat senkrecht herunter und bohrt sich mit der Spitze in den Acker.“
[1] „Im Flugzeug hatte er sich Mühe gegeben mit sich selbst.“
[1] „Dann beschrieb das Flugzeug eine Kurve auf den offenen Ozean hinaus.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch