Folterinstrument
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fol·ter·in·s·t·ru·ment, Plural: Fol·ter·in·s·t·ru·men·te
Aussprache:
IPA [ˈfɔltɐʔɪnstʁuˌmɛnt]
Bedeutungen:
[1] Gerät zur Zufügung von Schmerzen als Strafe oder Methode der Wahrheitsfindung
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Folter und Instrument
Synonyme:
[1] Foltergerät
Beispiele:
[1] „Der spanische Stiefel war ein zum Erzwingen von Geständnissen dienendes Folterinstrument, in das Waden und Knie eingezwängt wurden.“
[1] „Es stimmt, das Kreuz, war zur Zeit der Römer ein grausames Folterinstrument, an dem viele Menschen starben und Jesus auch. Nun hat Gott aus dem Folterinstrument ein Zeichen der Versöhnung zwischen Gott und Mensch und Mensch und Mensch werden lassen.“
[1] „Sie besaßen kein einziges Folterinstrument, keine Streckbank, nicht einmal ein Kabel, das diesen Namen verdient hätte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch