Fortgang
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fort·gang, Plural: Fort·gän·ge
Aussprache:
IPA [ˈfɔʁtˌɡaŋ]
Bedeutungen:
[1] Weiterführung eines Prozesses, weiterer Verlauf einer Geschichte
[2] Abreise
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus fort und Gang (von gehen)
Beispiele:
[1] Das Ziel ist der Fortgang der Physik.
[1] Die Kürzung der Mittel hemmt den Fortgang ganz entscheidend.
[1] Sie behindern den Fortgang der Untersuchungen!
[2] Seit ihrem Fortgang mag ich gar nicht mehr ruhig schlafen.
[2] Seit dem Fortgang der gesamten Leitungsebene steht der Konzern führerlos da.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch