Frack
Substantiv, m:

Worttrennung:
Frack, Plural 1: Frä·cke, Plural 2: Fracks
Aussprache:
IPA [fʁak]
Bedeutungen:
[1] Kleidung: festliche (schwarze) Männerjacke, die vorne nur bis zur Taille reicht und hinten charakteristische lange Schöße hat
Herkunft:
im 18. Jahrhundert aus englisch frocklanger Mantel“ entlehnt, das auf altfranzösisch frocKutte, Mönchskutte“ zurückgeht; der Vokalwechsel im Deutschen spiegelt die Aussprache des englischen Ausgangswortes mit offenem „o“ wider
Synonyme:
[1] scherzhaft veraltend: Schwalbenschwanz; regional salopp: Schniepel
Beispiele:
[1] „Der Frack ist frisch gebügelt, die Fliege sitzt fest am weißen Hemdkragen, der Zylinder liegt vor ihm auf dem Armaturenbrett seines Autos.“
[1] „Hinter der Bühne herrscht ein emsiges Hin und Her. Einige Musiker räumen ihre Instrumente in die Koffer, andere ziehen sich vor den geöffneten Transportkästen um und hängen ihre Fräcke und Kleider hinein.“
Redewendungen:
jemandem den Frack vollhauen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch