Frage
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fra·ge, Plural: Fra·gen
Aussprache:
IPA [ˈfʁaːɡə]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Äußerung, die Antwort oder Klärung verlangt; Aufforderung zur Antwort
[2] Angelegenheit, die eine klärende Diskussion und Entscheidung erfordert
Herkunft:
mittelhochdeutsch vrāg/vrāge, althochdeutsch frāga, belegt seit dem 9. Jahrhundert (neben älterem frāha, 8. Jahrhundert), geht auf das westgermanische Verb fræg-æ- „fragen“ zurück
Synonyme:
[2] Diskussionspunkt, Problem, Thema
Gegenwörter:
[1] Antwort
Beispiele:
[1] Ich stellte ihr eine Frage.
[1] Wenn Sie möchten, dürfen Sie jetzt Fragen stellen.
[1] „Aneinandergereihte Fragen oder Fragewörter können mit Komma verbunden werden.“
[2] In der Podiumsdiskussion wurden einige Fragen offen gelassen.
[2] Diese Frage wurde nicht diskutiert.
[2] „Ich weiß auf solche Fragen so wenig Antwort, wie ich meine Rolle als die Beichtmutter mit dem Kind zu erklären vermag.“
[2] „Zum ersten Mal wurden dabei in aller Breite die deutschen Fragen angeschnitten, die den Rest des Jahres beherrschen sollten: Zerschlagung des Reichs in mehrere Staaten; Gebietsabtretungen im Osten; Einteilung des eroberten Deutschland in Besatzungszonen; Reparationszahlungen; Behandlung der Kriegsverbrecher.“
Redewendungen:
außer Frage stehen
etwas in Frage stellen
etwas ist nur eine Frage der Zeit
in Frage kommen
ohne Frage
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch