Freiheitsgrad
Substantiv, m:

Worttrennung:
Frei·heits·grad, Plural: Frei·heits·gra·de
Aussprache:
IPA [ˈfʁaɪ̯haɪ̯t͡sˌɡʁaːt]
Bedeutungen:
[1] Möglichkeit der individuellen Selbstbestimmung • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
[2] Physik: (Anzahl der) Bewegungsmöglichkeit(en) eines Systems
[3] Statistik: Anzahl der redundanten Messungen • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Freiheit und Grad mit dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] „Jetzt kann es eben jeder sehen: Das schenkt ihr noch einmal mehr Freiheitsgrade im Umgang mit sich und der Welt.“
[1] „ Es gibt also mitten in ihrem totalitären Staat einen kleinen Freiheitsgrad, ein Begleitkommentar rühmt ihn: ‚Sie bleiben nicht das ganze Leben in einer Kaste gefangen, das unterscheidet sie von Huxleys Kreaturen.‘“
[2] „Die Anzahl der Freiheitsgrade eines Körpers gibt an, wie viele voneinander unabhängige Bewegungen der Körper ausführen kann.“
[3] „Die Form der t-Verteilung wird nur von dem sogenannten Freiheitsgrad bestimmt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch