Freistaat
Substantiv, m:

Worttrennung:
Frei·staat, Plural: Frei·staa·ten
Aussprache:
IPA [ˈfʁaɪ̯ˌʃtaːt]
Bedeutungen:
[1] historisch, heute nur noch in festen Verbindungen: ein Staat, in dem die Staatsgewalt vom Volk ausgeht
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv frei und dem Substantiv Staat
Synonyme:
[1] Republik
Beispiele:
[1] „Am 11. November 1918 verzichtete der letzte Großherzog auf den Thron und Oldenburg wurde ein Freistaat innerhalb der Weimarer Republik.“
[1] „Und doch nennen wir Schweden eine Monarchie, Venedig war eine Aristokratie und Nordamerika ist ein Freistaat.“
[1] „Die vom Freistaat ursprünglich für solche Arbeiten zugesagten Fördermittel in Höhe von einer Million DM sind angesichts leerer Kassen auf 50000 Mark geschrumpft.“
[1] „Die Siegermächte des Ersten Weltkriegs legten im Versailler Vertrag fest, dass Danzig zum Freistaat unter Aufsicht des Völkerbundes werden sollte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch