friesisch
Adjektiv:

Worttrennung:
frie·sisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈfʁiːzɪʃ]
Bedeutungen:
[1] die Sprache der Friesen, Friesisch, betreffend
[2] die Friesen und ihre Kultur betreffend
[3] das Land der Friesen, Friesland, betreffend
Synonyme:
[3] friesländisch
Beispiele:
[1] Einige friesische Wörter gibt es sonst in keiner Sprache.
[2] „Einige friesische Filme, etliche friesischsprachige Theateraufführungen und Publikationen aus Belletristik und Wissenschaft, populäre Musik und sogar Opern sorgen für eine lebendige friesische Kulturszene.“
[2] „Er umgab sich mit Ratgebern, welche in fremden Verhältnissen aufgewachsen, friesischer Art und friesischer Sitte unkundig waren und die Verhältnisse der Grafschaft Ostfriesland unerträglich fanden.“
[2] „›Ein friesischer Herr?‹ rief Maria lebendig. ›Kann das derselbe sein, dessen Ankunft seine Gnaden mein Cousin von Nassau mir gemeldet hat?‹“
[2] „Als kulturelle Besonderheit der Friesen ist auf den typisch friesischen Baustil zu verweisen, ebenso auf friesische Trachten und das Biikebrennen, eine Art nordfriesisches Nationalfest, das am 21. Februar gefeiert wird.“
[2] „[…] die Schlafstelle nach friesischer Sitte, wie bei Schiffen, gewöhnlich in der Wand angebracht.“
[3] Er stammt aus dem friesischen Leer.
[3] „Im Jahre 1252 rückte Abel mit einem großen Heere über die Geesthöhen Schleswigs nach dem Eiderstrom, wo seine Schiffe bereit lagen, ihn und sein Heer nach den Gestaden des friesischen Landes zu führen.“
[3] „Man könnte jedoch auch an Ausländer denken, unter anderem an hohe Beamte, die sich nach 1515 in relativ großer Anzahl in den friesischen Städten vorübergehend oder endgültig niederließen.“
[3] „Im Falle des Bechers geht es um ein friesisches Dorf, in dem des Gemäldes um die Ursprungsgeschichte der Friesen.“
[3] „Gesetze einzelner friesischer Gemeinden sind in noch grösserer Zahl überliefert;“
Übersetzungen:
Friesisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Frie·sisch, Singular 2: das Frie·si·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈfʁiːzɪʃ], [ˈfʁiːzɪʃə]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: westgermanische Sprache, die mit dem Englischen eine Sprachfamilie Anglo-Friesisch bildet und in den Niederlanden sowie in Deutschland verbreitet ist
Beispiele:
[1] Die größte Sprecheranzahl des Friesischen findet man im Norden der Niederlande.
[1] „Verbreitet war der lokale Dialekt Halunder, eine Variante des Friesischen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch