Frust
Substantiv, m:

Worttrennung:
Frust, kein Plural
Aussprache:
IPA [fʁʊst]
Bedeutungen:
[1] Gefühl der Enttäuschung, das sich bei wiederkehrendem Misserfolg einstellt
Herkunft:
Kurzwort zu Frustration, belegt seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es beruht auf dem aus dem englischen entlehnten Begriff der Psychologie.
Synonyme:
[1] Frustration
Beispiele:
[1] Aus Frust fing ich an, tafelweise Schokolade zu essen.
[1] Ich werde mich nicht dem Frust hingeben, sondern es weiterhin versuchen.
[1] Du musst deinen Frust überwinden!
[1] „Der Frust wuchs, auf beiden Seiten.“
[1] „Sein Frust war offensichtlich und manifestierte sich alleine schon durch die deutliche Rötung seines runden Kopfes.“
[1] „Erst verschwand Bolzen, und der Chef musste sich im Nachhinein eingestehen, dass er seinen Frust zum Teil an Humpen und Caracas ausgelassen hatte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch