Fußgeher
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fuß·ge·her, Plural: Fuß·ge·her
Aussprache:
IPA [ˈfuːsˌɡeːɐ]
Bedeutungen:
[1] österreichisch: eine Person, die zu Fuß geht
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Fuß und Geher, einer Derivation vom Stamm des Verbs gehen mit dem Suffix -er
Synonyme:
[1] Fußgänger, Passant
Gegenwörter:
[1] Autobusfahrer, Autofahrer, Bahnfahrer, Busfahrer, Kraftfahrer, Mofafahrer, Mopedfahrer, Motorradfahrer, Radfahrer, Rollstuhlfahrer, Skifahrer, Straßenbahnfahrer, Taxifahrer
Beispiele:
[1] Besonders die Verkehrsplanung hat diesen scheinbaren Sachzwängen in vermehrtem Maße zu dienen begonnen und dabei den Fußgeher und seine Bedürfnisse praktisch vergessen.
[1] Sperre und Abriss der Linzer Eisenbahnbrücke zwingen nicht nur Autofahrer, sondern auch Radfahrer und Fußgeher zu relativ großen Umwegen.
[1] Die Anlaufstelle für Radbegeisterte und Fußgeher erhält 13 Millionen Euro Steuergeld und ist damit bis 2020 ausfinanziert - egal, wie die Wien-Wahl im Herbst ausgeht.
[1] Viele Familien beklagten, dass einige Schnellfahrer eine große Gefahr für Kinder und Fußgeher darstellen.
[1] Das neue Leitsystem für Fußgeher wird mit Anglizismen angepriesen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch