Fußvolk
Substantiv, n:

Worttrennung:
Fuß·volk, Plural: Fuß·völ·ker
Aussprache:
IPA [ˈfuːsˌfɔlk]
Bedeutungen:
[1] Militär, veraltet: zu Fuß kämpfende Einheiten
[2] veraltet: zu Fuß gehende Leute
[3] veraltet: Tiere, die sich nur zu Fuße fortbewegen können
[4] umgangssprachlich: niedere Angehörige einer Hierarchie
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Fuß und Volk
Synonyme:
[1] Fußtruppen, Infanterie
[2] Fußgänger/Fußgängerin
Gegenwörter:
[1] Kavallerie, Reiterei, Ritter, Rossvolk
[3] Delfine, Fische, Flugtiere, Wale
[4] Elite, Führungsspitze
Beispiele:
[1] Nach der gewalttätigen Rassisten-Kundgebung in Charlottesville entfernen immer mehr Städte in südlichen US-Bundesstaaten Statuen, die an den Bürgerkrieg erinnern. Generäle müssen ebenso dran glauben wie das Fußvolk.
[1] Das gemeine Fußvolk – im Krieg wie im Frieden - hatte die größten Strapazen und bekam dafür den kleinsten Lohn.
[1] [Der Theologe Konstantin Sacher:] „Er [der Schriftsteller Mosebach] ergötzt sich […] an der Logik, mit der alle Kriegstreiber ihr Fußvolk in den Tod schicken. Stirb fürs Vaterland! Es ist ein Ehrentod! Stirb für Allah! Stirb für Gott!“
[1] „Vom Fußvolk hielt er weniger, und die Kosaken waren ihm mehr Räuber als Soldaten.“
[2] Krakau als Stadt, ja eine ganze Region stellte sich in den Dienst der sechstägigen Veranstaltung [dem Weltjugendtag]. Eine Stadt stand still für Fußvolk und Radler.
[3] Kühe gehören zum Fußvolk.
[4] Die Fluggesellschaften schotten ihre besondere Klientel vom Fußvolk ab, am Boden und in der Luft.
[4] In Fritz Härings Wirtshaus mit Biergarten [am Starnberger See] mischt sich der Geldadel unters Fußvolk, als ganz normale Menschen.
[4] […] zu einem Wahlkampf gehört neben einem hieb- und stichfesten Wahlprogramm, dass ein Politiker vor allem das Fußvolk von sich überzeugt.
[4] […] Es [Pegida] ist das Fußvolk der AfD, ihre Bodentruppe.
[4] „Es ist Khomeini gelungen, die mehr als 100.000 Geistlichen im Iran zu Parteikadern zu machen, die Moscheen zu Parteizentren und die Gläubigen zum Fußvolk.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch