Fusel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fu·sel, Plural: Fu·sel
Aussprache:
IPA [ˈfuːzl̩]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: schlechter, billiger, minderwertiger Branntwein, Schnaps oder Wein
[2] Chemie: Gemisch verschiedener Amylalkohole
Herkunft:
Aus dem Niederdeutschen. Die weitere Herkunft ist ungeklärt. Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Eingegossenes, Eingekipptes, Eingeschenktes, Gesöff, Suff
Beispiele:
[1] Trink' nicht immer diesen billigen Fusel!
[1] „An dem Fusel brauchte man nur zu schnuppern, und schon stiegen einem die Tränen in die Augen.“
[1] „Aus einer Kammer rechts hinter dem Ladentisch roch es nach Fusel.“
[2] „Im Bier schwanken die Fuselanteile aufgrund der unterschiedlichen Herstellungsverfahren. Weizenbier hat höhere Konzentrationen als Pilsener oder Exportbier. Ebenso hat Obergäriges Bier mehr Fusel als untergäriges.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch