Gänsewein
Substantiv, m:

Worttrennung:
Gän·se·wein, Plural: Gän·se·wei·ne
Aussprache:
IPA [ˈɡɛnzəˌvaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich scherzhaft: Trinkwasser
Herkunft:
zusammengesetzt aus dem Plural des Substantivs Gans und dem Substantiv Wein
Synonyme:
[1] Wandquell, Rohrperle, Kranenberger (von Wasserkran)
Beispiele:
[1] Wir werden uns wohl oder übel mit Gänsewein begnügen müssen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch